Es braucht keine Jahre , um Präventionstaktiken und Selbstverteidigung zu erlernen.
Es braucht Monate bzw. Wochen.“

Moderne Polizei und militärische Einheiten lernen Nahkampftechniken und Taktiken in Zyklen von Anweisungen, oder Ausbildungsblöcken, die nur Monate oder sogar Wochen dauern.

Diese Profis, kämpfen für ihr Einkommen, als Beruf.

Warum sollte ein Privatmann so viel mehr Zeit brauchen um zu lernen, wie er sich schützen kann?
Alle Menschen, ob Kinder, Jugendliche, Frauen oder Senioren können lernen sich mit Kyusho realitätsnah zu verteidigen.

Nehmen wir an Sie hätten die Möglichkeit, und den Willen Selbstverteidigung zu erlernen.
Das Problem ist doch, dass wenige Leute die Zeit haben, sich jahrelang durch ein unnötiges Gürtelsystem zu kämpfen, ausländische Terminologien zu lernen, und sich ungewohnten Sitten und Traditionen auszusetzen.
Sie werden von dem Weg abgebracht, den sie eigentlich ursprünglich gehen wollten, nämlich Selbstverteidigung zu erlernen.

Viele Kampfsportschulen agieren so! Sie lehren nicht mehr das ursprüngliche Erzeugnis – Selbstverteidigung.
Die Menschen wollen aber sich und ihre Lieben schützen können, dazu brauchen sie keine Sporttechniken wie sie leider viel zu häufig unterrichtet werden.

Fragen Sie sich doch einmal, ob Sie jemals die Fähigkeiten und Voraussetzungen ihres 10 Jahre oder noch länger trainierenden Trainers in XXX erlangen werden.

Kyusho hat keine Gürtelprüfungen, dafür gibt es Reifeprüfungen- Alle sind gleich, wir unterscheiden nach Erfahrung

Der Unterricht ist Blockweise in monatigen Zyklen. Diese bauen natürlich aufeinander auf und die Techniken werden ständig verfeinert.
Das Wichtigste ist, sie lernen nach einigen Wochen schon, worauf es ankommt, um sich effektiv zu schützen.

KURSE:

Spezial  Kinder – Prävention

Spezial  I   Frauen und junge Frauen

Spezial  II   Senioren

Spezial  III   Training für Behinderte

Spezial  IV   Schusswaffengebrauch und Umgang, Entwaffnung. etc.

Spezial  V   Integration der Druckpunkte in andere Kampfkünste

Spezial  VI   Nur für Polizei und Sicherheitskräfte