Dünndarm-Meridian

duenndarmmeridian

Yin/Yang:Yang

Wandlungsphase: Feuer

Anzahl Punkte: 19

Funktion:Der Dünndarm-Meridian steuert über die Verdauung und Verteilung der Nährstoffe aus der Nahrung den gesamten Organismus. Psychisch kontrolliert er die Aufnahme der Gedanken.

Störungen des Dünndarm-Meridians können u.a. zu Anämie infolge von ungenügender Verwertung von Nahrung führen. Diese kann jedoch auch durch schlechte Ernährung verursacht sein. Des weiteren kann es zu rheumatischen und nervösen Erkrankungen, sowie zu Durchblutungsstörungen, besonders im Nacken-, Schulter- und Armbereich kommen. Schmerzen und Steifheit im Handgelenk, Ellbogen, Schulterblattbereich oder Nacken, Ohrenschmerz und gerötete entzündete Augen sind Symptome für eine Störung des Meridians

Psychisch zeigt sich eine Störung an der Überempfindlichkeit und Ängstlichkeit, es kann auch zu Depressionen kommen. Unklare Gedanken können ebenfalls auf eine Schwäche des Dünndarms hindeuten.

wichtige Punkte:

 

Bezeichnung Lage Indikation
Dü Nr. 1 Sho taku, „Beginn des Stromes“ Außenseite des kleinen Fingers an der Nagelecke Ohnmacht, taube Finger
Dü Nr. 3 Go Kei, „hintere Furche“ Außenseite der Hand hinter dem kleinen Finger in der Falte, die erscheint, wenn die and eine Faust macht gerötete Augen, Nasenbluten,
Dü Nr. 5 Yo Koku, „Yang-Tal“ in der Furche vor dem Handknöchel an der Außenseite der Hand Schmerzen an Arm und Handgelenk,
Dü Nr. 6 „Glückliches Alter“ hinter dem Handknöchel Steifheit und Verspannung im Nacken, Schultern und unterer Rücken
Dü Nr. 8 Sho Kai, „Eingang des Energieozeans“ in der Vertiefung bei gebeugtem Ellenbogen Steifheit und Verspannung im Nacken, Schultern und unterer Rücken
Dü Nr. 9 „Geradheit der Schulter“ ca. 1 Zoll über der Achselfalte hinten Schmerzen, Verspannungen in der Schulter
Dü Nr. 10 „Einflußpunkt des Armmuskels“ am Unterrand Schmerzen im Schultergelenk
Dü Nr. 11 Ten So, „Zentrum des Himmels“ in der Mitte des Dreiecks, das durch das Schulterblatt gebildet wird Schmerzen, Verspannungen in der Schulter
Dü Nr. 19 Chyo Ku, „Palast des Hörens“ vor dem Ohr in der Vertiefung zwischen Tragus und Kiefergelenk, gut bei geöffneten Mund zu spüren Ohrenschmerzen, Tinnitus

Die Hauptwirkung des Meridians

Dünndarm

Schulterschmerz, occipitale Kopfschmerzen, Interscapularsyndrom, Lumbalgie, Spasmolyse, Schleimhaut, Conjunctivitis, Tic, Asthma bronchiale, Morbus Crohn, Colitis, Obstipation, Tinnitus, Cervikalsyndrom, Zahnschmerzen, Sinusitis, Tonsillen, Gingivitis, Trigeminusneuralgie, Facialisparesen